Militärkapellmeister

Hannes APFOLTERER war Chef und Kommandant der MILITÄRMUSIKEN des

Militärkommandos TIROL, Innsbruck - 1. Jänner 2001 bis 28. Oktober 2015 / Militärkommandos VORARLBERG, Bregenz - von August 2008 bis März 2010 (zusätzlich, interimistisch) / Militärkommando SALZBURG, Salzburg - von März 1995 bis Dezember 2000.

Die Militärmusik TIROL war die größte, vor allem auf die Praxis bezogene musikalische Ausbildungsstätte des Landes. Aufgrund ihres hohen Niveaus wurde sie als Schulungsorchester für die Aus- und Fortbildung der Militärkapellmeister, aber auch für Kapellmeister-Kurse herangezogen. 

Hannes APFOLTERER ist Mitglied der Prüfungskommission des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport für die Grundausbildung zum Musikoffizier. Zu seinen Aufgaben zählte auch die Ausbildung von Militärkapellmeister-Anwärtern in ihrem fast letzten Studienbereich „Praktische Verwendung“. 

Sein ganz besonderes Anliegen war und ist der sehr wichtige kulturpolitische Beitrag der Ausbildung junger, talentierter Musiker und seine Devise lautete „Nicht nur fordern, sondern vor allem fördern“. Auftritte junger, exzellenter Solisten in seinen ausverkauften Konzerten waren der beste Beweis dafür und mehr als 100 Personen, die sich jährlich um Aufnahme zur Militärmusik TIROL bewarben, wohl das überzeugendste Argument für die hohe Wertschätzung einer exzellenten Ausbildung.

Die Militärmusik TIROL spielte pro Jahr bei rund 150 militärmusikalischen Einsätzen in der großen Besetzung mit 46 Musikern, wobei eine Besonderheit im Land TIROL die sogenannten „Bezirkskonzerte“ waren. Diese ehemaligen Musterungskonzerte zählten zu den jährlichen fixen Programmpunkten der Militärmusik TIROL und wurden auch von ziviler Seite hoch geschätzt. Nicht nur der Tradition und dem Land TIROL verbunden, trug die Militärmusik TIROL wesentlich zum musikalischen Image Österreichs im In- und Ausland bei mit einer Vielzahl von Konzerten auf höchstem Niveau in Konzertsälen, aber auch mit Aufführungen in Form von Rasenschau- und sonstigen Darbietungen von „Musik in Bewegung“. 

Ein Markenzeichen der Militärmusik TIROL waren beeindruckende Schauvorführungen mit anspruchsvollen Programmen. Hannes APFOLTERER legte stets allergrößten Wert darauf, dass das optische Erscheinungsbild der Militärmusiker die hohen musikalischen Leistungen der Militärmusik TIROL noch entsprechend unterstrich.

Die Militärmusik TIROL konnte auf eine lange Reihe internationaler Auftritte verweisen, z.B. in Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, Libyen, Polen, Russland, Schweden, in der Schweiz, in Tschechien, Ungarn und auf Zypern und war stets willkommener Gast in Rundfunk und TV.
Diverse CD-Einspielungen, 2 davon mit Soldatenchor, waren hörbare Beweise großartiger Leistungen.  

Militärmusik SALZBURG Militärmusik VORARLBERG

 

Sehr besondere Auftritte und Konzerte in Österreich und im Ausland waren:

2000 Galakonzert der Militärmusik SALZBURG zum ersten Mal in der „Felsenreitschule“
2008 50 Jahr-Jubiläum der Militärmusik VORARLBERG mit einem Jubiläumskonzert auf dem Veranstaltungsschiff „Sonnenkönigin“ in Bregenz gefeiert.
2009 war die Militärmusik TIROL als 1. österreichische Militärmusik auf dem afrikanischen Kontinent beimWorld Military Music Festival in Tripolis, Libyen (nach einem Konzert des Streich orchesters der Gardemusik Wien im Jahr 2000 in Tunesien).
Libyen hatte zu diesem Zeitpunkt den Vorsitz in der Afrikanischen Union inne, die u. a. ihr 15 Jahr-Jubiläum feierte. Am Green Square in Tripolis wurde Militärkapellmeister APFOLTERER die Ehre zuteil, im Wechsel mit einem walisischen und einem russischen Dirigenten das aus 1.000 internationalen Militärmusikern bestehende Militär-Großorchester in einer über 2 Stunden dauernden Großen Parade zu dirigieren.
2012 auf namentliche Einladung und ausnahmsweise Zusage des Veranstalters auf Übernahme der gesamten Reise- und Aufenthaltskosten war die Militärmusik TIROL als 1. österreichische Militärmusik auf dem amerikanischen Kontinent.Sie nahm teil amInternationalen Militärmusik-Festival in Quebec City in KANADA, in dessen Rahmen auch das 200 Jahr-Jubiläum des berühmten kanadischen „Regiments Les Voltigeurs de Quebec“ gefeiert wurde.
2013 Teilnahme der Militärmusik TIROL als 1. österreichische Militärmusik am "Spasskaya Tower" International Military Music Festival im Moskua, Russland.

  

 

In Vertretung des österreichischen Militärmusik-Chefs nahm Hannes APFOLTERER in den letzten vier Jahren an den internationalen Konferenzen der Militärmusik-Inspektoren teil, und zwar 2010 in Riga, 2011 in Wien, 2012 in Budapest und 2013 in Prag.  

Am 11. April 2015 fand das allerletzte EDELWEISS-GALAKONZERT der Militärmusik TIROL im Congress Innsbruck statt – der Bericht von Prof. Dr. Friedrich Weyermüller ist angefügt. 

DOWNLOAD HIER

Mit 1. Juli 2015 wurde Militärkapellmeister Hannes APFOLTERER zum Oberst befördert. 

Im Rückblick ist es Oberst Hannes APFOLTERER eine ganz besondere Freude, Militärkapellmeister der Militärmusiken SALZBURG und VORARLBERG gewesen zu sein, also in jenen beiden Bundesländer Österreichs, in deren Landeshauptstädten sich die weltbekannten Festspielstädte SALZBURG und BREGENZ befinden sowie seit 2001 Chef der Militärmusik TIROL in der dreifachen OLYMPIA-Stadt INNSBRUCK.

 

Am 28. Oktober 2015

hat der Militärkommandant von TIROL, Generalmajor Mag. Herbert BAUER,

offiziell die „Militärmusik TIROL“ in der Besetzung von 46 Musikern entlassen

und 

unmittelbar die neue Formation

mit 20 Musikern inklusive Kapellmeister in den Dienst gestellt, das

„Ensemble 6 der Österreichischen Militärmusik“

 

 
Zum Anfang